Inhalt

Gemeindehaus/Verwaltungszentrum

Das alte Gemeindehaus wurde im Jahre 1817 erbaut und wurde zuerst als Schule genutzt. In der südlichen Gebäudehälfte war ein grosses Schulzimmer. Daneben lag ein kleiner Unterrichtsraum, darüber eine geräumige, fünfzimmerige Lehrerwohnung. Nach etwa 1900 wurde das Gebäude als Gemeindehaus umgenutzt. Jedoch wurden Aufgrund von Platzmangels diverse Abteilungen in gemieteten Wohnungen untergebracht.

Das neue Gemeindehaus liegt am Marktplatz 1 zwischen dem Strassenviereck Zürichstrasse, Obere Bahnhofsstrasse und äussere Grundstrasse. Der Platz wird an Samstagen als Marktplatz genutzt. Im Nordosten liegt der Kasinosaal, im Osten die Tiefgarage des Gemeindehauses und der nahegelegenen Geschäften, im Süden vier Wohnblocks und im Westen die Äussere Grundstrasse.

Die Planung dauerte von 2003 bis 2004. Der Bau wurde von der Firma Müller Sigrist Architekten ETH ausgeführt und 2006 abgeschlossen; ein Jahr früher als vorgesehen.

Mit nichttragenden Leichtbauwänden können verschieden grosse Büroeinheiten einfach erstellt und jederzeit geändert werden. Durch die Glasfassade und die Glaswände in den verschiedenen Büroräumlichkeiten ist das Gemeindehaus stets lichtdurchflutet. Geheizt wird mit einer eigenen Holzschnitzelheizung. Der Kasinosaal, in welchem jeweils die Gemeindeversammlung stattfindet, bietet für rund 800 Personen Platz (ohne Bestuhlung) und steht für verschiedene Veranstaltungen zur Verfügung.

Gemeindehaus/Verwaltungszentrum
Marktplatz 1
8910 Affoltern am Albis

stadtkanzlei@stadtaffoltern.ch
Gemeindehaus
Gemeindehaus