Inhalt

Energiethemen

Im Sommer 2013 wurde der Schlussbericht zum Projekt "EnergieRegion Knonauer Amt" verabschiedet. Das durch das Knonauer Amt lancierte Projekt setzte sich das Ziel bis ins Jahr 2050 so weit als möglich energieautark zu sein. Konkret sollen der gesamte Wärmeverbrauch und mindestens 20% des Stromverbrauchs regional produziert werden. Wesentliche Massnahmen zur Erreichung dieser Ziele sind der verstärkte Einsatz von regionalen erneuerbaren Energieträgern sowie die umfassende und zielgerichtete Förderung der Energieeffizienz, beide möglichst unter Ausnützung des vorhandenen, regionalen Potentials. Der in diesem Zusammenhang erarbeitete Energieplan ist im Kanton Zürich ein Sachplan. Sachpläne sind weniger verbindlich als Richtpläne. Durch die erfolgte Zustimmung aller Städte und Gemeinden im Knonauer Amt und der Genehmigung durch die kantonale Baudirektion wurde der regionale Energieplan Knonauer Amt behördenverbindlich.

Ein Teilprojekt der EnergieRegion Knonauer Amt stellt die Beratung dar. Informationen zur regionalen Beratungsstelle für Erstberatung (Vorgehensberatung zur Abschätzung des Ist-Zustandes einer Liegenschaft und zur Ermittlung möglicher energiesparender Massnahmen) finden sie unter dem Link: https://knonauer-amt.ch/energieberatung/
Für die energetisch sinnvolle Gebäude-Modernisierung, für den Einsatz erneuerbarer Energien und für Massnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz bestehen verschiedene Förderprogramme. Um einen Überblick über die Beratungsangebote und Fördermassnahmen zu erhalten, hat der Kanton Zürich eine Informationskampagne für Liegenschaftsbesitzer und für das Baugewerbe lanciert. Auf der Website www.energiefoerderung.zh.ch sind alle wichtigen Informationen zusammengefasst.


Allgemeine Informationen zu möglichen Baufördergelder etc. finden sie hier. Die Stadt Affoltern am Albis gewährt keine speziellen Fördermassnahmen.

Zugehörige Objekte